akademiekompakt: Vom 3D-Scan zum Leistungsverzeichnis

Die Erfassung von Gebäudekonturen mit einem Laser ist mittlerweile gängige Praxis. Der eigentliche Mehrwert liegt aber in der Verarbeitung bzw. Nutzung der Daten. Dass der gesamte BIM Workflow vom Gebäudescan über die Aufbereitung der Punktewolke bis hin zur Berechnung des gesamten Ausbaus äußerst effizient und über weite Distanzen erfolgen kann, gilt es zu beweisen.

Dieser Beitrag richtet sich an Anwender, die Gebäude aufmessen und die Daten effizient und wirtschaftlich verarbeiten möchten.

Wir zeigen Ihnen in 60 Minuten, wie Sie mit Leica Laser BLK 360 zunächst einen Gebäudescan erstellen, diesen mittels Autodesk Recap aufbereiten, ein As-Built Modell in Autodesk Revit erstellen und dann per BIM Booster die Ausbauflächen errechnen. Alle Beteiligten sind örtlich voneinander getrennt und kommunizieren mit Unterstützung von Autodesk BIM 360.