MuM Abwassergebührensplitting

Anwendungszweck von MuM Abwassergebührensplitting ist die Erstellung, Verwaltung und Fortführung von Versiegelungskatastern. Hierbei werden alle notwendigen Prozesse optimal unterstützt. MuM Abwassergebührensplitting besticht durch eine interoperable Architektur und ermöglicht die Kommunikation verschiedenster, relevanter Fachdaten. 

Folgende Komponenten sind enthalten:

  • Daten- und Darstellungsmodell ALK-Update Prüftool
  • Importschnittstelle für Gebäudekoordinaten incl. Straße Hausnummer und Verschneidung Gebäudekoordinate- Gebäude-Flurstück, Übernahme der Gebäudefläche (Relation: Gebäude, Flurstück, Straße, Hausnummer)
  • Importschnittstelle für Daten der Wasserverbrauchsabrechnung WVAB bzw. KASS-EVA (Relation: Straße, Hausnummer, Gebührenpflichtiger)
    Wirtschaftliche Einheit (WE): Aus jedem Datensatz aus der Wasserverbrauchsabrechnung wird eine WE gebildet; ggf. manuelle Nacharbeit erforderlich (Relation: WE, Flurstück, Straße, Hausnummer, Gebäude, Gebührenpflichtiger)
  • Versiegelungsflächen (FL): werden digitalisiert aus Luftbildern oder aus Selbstauskunft übernommen und einer WE zugeordnet. Erfassung der Versiegelungs- und Ableitungsfaktoren, z.B. Fläche entwässert in Kanal, in Wiese, in Zisterne, etc. (Relation: WE, FL)
  • Datenmodell sieht die Berechnung von Flächen als auch die manuelle Eingabe vor -> manueller Wert hat Priorität
  • Berichtsfunktion mit Personalisierung, Planausschnitt und Liste versiegelter Flächen
  • Termin-, Vorgangs-, Dokumentenverwaltung für Bescheid-Ausgabe, Rückantwort
  • Exportschnittstelle zur Übergabe der Daten an das Abrechnungsprogramm