MuM Fernwärme

 
Die Fachschale MuM Fernwärme ist nicht im Standard AutoCAD Map Enterprise enthalten. Sie dient dazu, Fernwärme-Netze zu erfassen, zu verwalten und darzustellen. Der Leitungsbestand lässt sich dokumentieren und in unterschiedlichem Maßstab darstellen – dank der Oracle-Datenbank auch bei größten Datenmengen und vielen Benutzern mit verschiedenen Zugriffsrechten.

Jederzeit und überall: die Auskunft

Die Basis-Fernwärmedaten und ALK-Informationen sind zentral in AutoCAD Map 3D Enterprise gespeichert. Um die Daten allen interessierten Stellen zu präsentieren, nutzt die Map Enterprise den Autodesk Infrastructure Map Server oder MapGuide Open Source als Auskunftssystem. Diese Software ist auch für Nicht-Techniker ganz einfach zu bedienen. Mit dem Infrastructure Map Server können die Fachschalen-Informationen zusätzlich über das Intranet und Internet bearbeiten werden.

Schnell, sicher, zuverlässig

AutoCAD Map 3D Enterprise liegt die Datenbank Oracle zu Grunde. Das bedeutet: Auch bei größten Datenmengen und vielen Benutzern mit verschiedenen Zugriffsrechten sind Schnelligkeit und Sicherheit garantiert. Als echte Client-Server-Lösung wächst das System mit den Anforderungen.

Bewährtes System zur Datenerfassung

Mit Hilfe der bekannten Oberfläche von Autodesk erfassen Sie ganz leicht alle relevanten Objekte eines Fernwärmenetzes:
 
  • Netzpunkte: Schieber, Einbauteile etc.
  • Stränge: Stränge, Schutzrohre sowie Signalkabel
  • Schachtbauwerk, Fernwärmetrassen 

Flexible Auswertungen sind jederzeit möglich

Durch sehr einfache Filtermöglichkeiten sind individuelle Abfragen jederzeit möglich. Zum Beispiel:
 
  • Zusammenstellung betroffener Hausanschlüsse bei Reparaturmaßnahmen
  • Anschluss an Gebäude, Eigentümer und Nutzerdaten
  • Angepasste Materialverwaltung mit Lieferanten etc.